Mai 9

0 Kommentare

Meine Gedanken zum Muttertag

Von Kathrin Buhl-Bereket

Mai 9, 2021

loyalität, Muttertag, selfcare, Selflove

Woher kommt dieses Muttertag-Dings eigentlich?

Der Muttertag wurde 1914 in den USA eingeführt. Anna Marie Jarvis, hieß die Frau, die Ihren persönlichen Muttertag am 12.Mai 1907 feierte um Ihrer Mama zu gedenken, die 2 Jahre zuvor an diesem Tag verstorben war. Gleichzeitig, ermutigte Sie andere Menschen, sich an Ihre Mütter zu erinnern. Bereits die Mutter von Ann Maria Reeves Jarvis, hatte 1865 eine Bewegung gegründet- den „Mothers Friendships Day“- der vor allem dazu diente nicht an Gedenken von Müttern sondern an ihrer Vernetzung und dem Austausch untereinander. Anna Marie Jarvis war es auch, dass nach erfolgreicher Einführung des „Muttertages“ dafür gekämpft hat, diesen wieder ab zu schaffen, da dieser Tag von der Industrie und Werbung mehr und mehr dazu genutzt wurde- noch mehr Produkte an den Mann/die Frau zu bringen.

Das Ergebnis kennen wir noch heute. Kinder, die aus schlechtem Gewissen, kurz ein Geschenk basteln, Mütter, die mit diesem Geschenk nicht wissen wo hin :-). Von den vielen halbherzigen Blumensträussen ( ich meine nicht, die schönen vom Florist!!!) mal abgesehen. Und dann- da können wir uns heute so richtig warm anziehen- bekommen wir auf 234534 Instamgarm Kanäle glückliche Mütter zu sehen, die den besten-stilsichersten-durchgesytltesten Muttertag aller Zeiten haben.Das ganz selbstverständlich mit ganz viel creme, beige und taupe-töne….damit es in den Feed passt. Und in so mancher Mama ein Gefühl hinterlässt….örgs bei mir ist der Tag heute etwas anders abgelaufen…….- Du weisst was ich meine 🙂 

Nein ich finde Muttertag schön- wirklich

Jetzt hört sich das vielleicht so an, als ob ich Muttertag total doof finde. Nein finde ich nicht. Und ich bin auch nicht eine Mutter die sagt, ich brauche keinen Tag- wo meine Kinder in Dankbarkeit vor meiner Leistung, auf den Knien ins Schlafzimmer rutschen und mir das Frühstück ans Bett bringen. Wirklich nicht, dafür ist ein Tag auch wirklich zu wenig😂🤣.Spaß bei Seite- ich genieße diesen Tag aus ganzem Herzen. Ich liebe es, wenn ich Sie in der Küche rumwursteln höre, Tage davor Sie etwas vorbereiten…..das ist genau so schön, wie vor besonderen Tagen wie Geburtstag, Weihnachten usw. Weisst Du was ich meine – es liegt so eine Spannung in der Luft.Meine Kinder müssen mir nicht Dankbar sein. Ich bin Dankbar, dass ich Sie habe. Ich habe mich für Kinder entschieden und das große Glück ist, dass ich welche bekommen habe. Was durchaus nicht immer gegeben ist. 

Loyalität unter Frauen

Der Gedanke, dass Mütter sich besser vernetzen, sich wertschätzen, sich nicht überbieten, keinen Wettkampf untereinander führen mit besser, schöner, schneller….der gefällt mir! Nicht nur Mütter, wir Frauen halten so vieles in unserer Gesellschaft zusammen- wir sollten uns diese Wertschätzung geben und gut auf uns aufpassen! Nur mit uns läuft der Laden nämlich. Und damit sind nicht nur die Mütter gemeint- sondern wir Frauen- alle! Und wenn doch einmal im Jahr ein Frühstück im Bett raus kommt, ein selbstgebasteltes Geschenk und oder sogar ein paar Blümchen- dann ist Muttertag echt ne feine Sache. Aufjedenfall schenkt uns die Natur- allen Frauen einen sonnenerfüllten Tag…..und genau das wünsche ich Dir von Herzen- einen tollen Tag!
Kathrin

Kathrin Buhl-Bereket

Über den Author

Hi, ich bin Kathrin und die Inhaberin von Zink und Zauber. In meiner Welt dreht sich nicht alles- aber ganz schön viel um meine Leidenschaft , gebrannte Erde. Ich wünsch Dir viel Freude mit meinen Beiträgen und freue mich immer über einen Kommentar! Ich Grüsse Dich herzlich Kathrin

weitere Beiträge die Dir gefallen könnten

Humus mit kandierten roten Zwiebeln
Life Hacks zum Thema Siebdruck
Siebdrucken auf Keramik
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>