Zink & Zauber

Was hat eine Birne mit Papi zu tun? Malen mit Kindern

Was hat eine Birne mit Papi zu tun? Malen mit Kindern

„Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler und Anstrengung zu, denn daraus kann ich lernen.“ Maria Montessori

Beim malen mit Kindern empfinde ich immer wieder große Freunde.  Zu sehen wie Sie Farben und Material erkunden. Ich selbst ertappe mich immer wieder, wenn ich mit meinen eigenen Kindern male, dass es mir den Magen zu schnürt und ich am liebsten laut rufen möchte……neeeeeeein bitte nicht diese Farbkombination……neiiiiiiiiin bitte, Punkte sind doch auch schön. Es ist nicht immer leicht……..aber es lohnt sich, sich um zu drehen und Sie einfach machen zu lassen. Und es ist einfach so…..diese Selbstverständlichkeit orange, pink, gelb, türkis und tannengrün nicht zu vergessen glitzer, miteinander zu kombinieren…..das fehlt uns Erwachsenen. Wir haben einfach keinen Mut:-) ! Und ich muss dann immer wieder feststellen, es sieht wahnsinnig aus……und jeder gedeckter Tisch ist automatisch GLÜCK pur.

Auch habe ich lernen müssen, Bilder von Kindern nicht zu interpretieren……..örgs. Vor zwei Wochen hatte ich einen süssen kleinen Mann an meinem Tisch sitzen, wir hatten den Teller bereits angemalt. Total versunken, mit roten Bäckchen kratzte er ein Bild auf seinen Teller. Ich bin geschmolzen! Als er fertig war und mich mit stolzen Augen angeschaut hatte, meinte ich….mensch das hast Du aber toll gemacht. Eine richtig tolle Birne hast Du gemalt. Ich fand mich der Wahnsinn in diesem Moment, dass ich es erkannt habe…… die Augen des Kindes zeigten mir aber…….dass dies wohl nur einseitiges empfinden war. Der junge Maler meinte nur ganz trocken……Birne? Aber das ist doch der Papi! Mist…..wie komme ich aus dieser Nummer nur wieder raus! Mal abgesehen davon, dass ich mir das Lachen nur noch so verkneifen musste. Mit Speck fängt man Mäuse und für schwierige Situationen habe ich immer ein paar Speckmäuse im Laden. Davon hab ich diesmal eine ganze Hand benötigt:-)

In diesem Sinne……möchte ich Euch ermutigen……lasst es uns wie die Kinder machen. Lasst uns Lust am TUN entdecken….die Perfektion ist etwas für ANDERE.

Habt eine schöne Woche!

Herzliche Grüsse

Signature von Kathrin

 

Kathrin Buhl-Bereket
Allgemein

Ein Kommentar? Gerne!

Social Media

Aktueller Flyer

Unser Flyer für Euch!
Flyer6.pdf
PDF-Dokument [1,9 MB]

©ZinkundZauber | Welzheimer-Wald-Str.20 | 73614 Schorndorf | Tel. 07181-706752 | E-Mail: info@zinkundzauber.com | Impressum | Datenschutz